Deutsche Muskelstiftung

Muskelkranke haben wenig Kraft und keine Lobby. Helfen Sie mit, sie zu stärken!

Font Size

SCREEN

Profile

Layout

Menu Style

Cpanel

Klinische Forschung

Pharmakonzern Isis beginnt mit klinischer SMA-Studie

Der Pharmakonzern Isis Pharmaceuticals Inc. (NASDAQ: ISIS) beginnt mit einer klinischen Studie mit SMA-Patienten. Das ist nach der Nachricht, dass der Pharmakonzern Roche 490 Millionen US-Dollar für die Suche nach einer Medikamententherapie für SMA investieren möchte, eine weitere sensationelle Nachricht, die durchaus die Hoffnung auf eine SMA-Therapie zulässt. Der Bericht ist auf der Webseite von Isis Pharmaceuticals zu finden. Nachfolgend können Sie den vollständigen Artikel in deutscher Übersetzung bei uns nachlesen.

Weiterlesen ...

Roche investiert bis zu 490 Millionen US-Dollar für eine SMA-Therapie

Der Pharmakonzern Roche beabsichtigt, bis zu 490 Millionen US-Dollar in die Entwicklung einer Medikamententherapie für SMA zu investieren. Das ist eine sensationelle Nachricht, denn bislang ist noch nie eine solche Summe von einem renommierten Unternehmen in Aussicht gestellt worden. Diese Tatsache lässt durchaus die Hoffnung auf eine Therapie zu, wenngleich man nach heutigen Erfahrungen von einer Entwicklungszeit von ca. 10-15 Jahren ausgehen muss. Ermöglicht wurde dies durch die SMA Foundation, deren Gründer eine Tochter haben, welche an spinaler Muskelatrophie leidet. Insgesamt hat die SMA Foundation seit ihrer Gründung 2003 bereits 100 Millionen US-Dollar für die SMA-Forschung ausgegeben. Der Bericht ist auf der Webseite der SMA Foundation zu finden. Nachfolgend können Sie den vollständigen Artikel in deutscher Übersetzung bei uns nachlesen.

Weiterlesen ...

Multicenter-Studie für SMA beginnt

Wie schon in einer früheren Meldung berichtet, wird es eine erste Multicenter-Studie für SMA geben. Demnächst werden Patienten vom Register aus München angeschrieben. Bereits jetzt können Sie sich unter dem folgenden link informieren: Klinische SMA-Studie - Olesoxime von Trophos oder den Artikel als pdf herunterladen:

Weiterlesen ...